Staubsaugen muss nicht zwingend langweilig sein

Ein Sturm entfacht
vom E-Motor, 
gezügelt und in Form gebracht
vom Alu-Rohr. 

Vorne quer, 
die Bürste, 
für Wollwürste
unterm Bett,
voll mit Haaren, 
englisch „Hair“
mit den Jahren 
kiloschwer… 
Wegen Ausfall, 
Glatze. 
Sie verstehen?
Gut, dann könn´n wir 
weitergehen. 

Ein Tritt, ein Schritt, 
geht alles glatt,
saugt er auch los.
Groß… 
und laut.
Sind schließlich tausend Watt 
verbaut.

Käfer, Spinnen, 
Läuse, tote Mäuse
ins Gehäuse. 

Ein Hirsch… 
passt nicht hinein,
zu klein für so viel Fell.  
Zu sperrig auch das Horngestell

Nur wenn vor Jahren
er,
überfahren
worden wär,
von einem Schwer-
Transporter.
Samt Geweih 
zu Brei 
gerollt.
Dann wär er heute Staub , der passt.
Der Sauger hätt ihn sich gefasst,
und einverleibt und eingeweiht.

Dabei kommt mir in den Sinn des Lebens: 
Denk ich eigentlich vergebens 
wenn ich denke, während ich den Sauger lenke:
Der Staub, der hier die Dielen ziert,
Ist das der Staub aus dem man war 
oder aus dem man wird?

Ich bin verwirrt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on skype
Share on whatsapp
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.