Kratzer

Die Jahre hinterlassen Spuren 
erkennbar im Gesicht 
Im Herzen spürbar, sichtbar nicht 
zigtausend Runden auf den Uhren 
 
Jedoch: 
Der Zahn der Zeit, er hinterlässt
eingenagt Beweise
der Liebeszeitenreise
und manchem Seelenfest
dem Koch.
 
Ja
Tief eingekratzt in Töpfen und in Pfannen
sind die Stunden
die bekunden
von Bezirzung meiner Katies und Susannen
noch da
 
Im Bräter für das Irish Stew
verkohlte das Ragout für Sue.
 
Im Wassertopf rang ohne Duft
ein Hummer für Katrin nach Luft.
 
Dort in der Kasserolle, da
fand Tamara eine Tolle Haar.
 
Ganz lustig auch: im Schnellkochtopf
verfing sich Rosalindes Zopf.
 
Crêpes-Pfanne und Cointreau
so wurde Silke hackefroh.
 
Ne Pfanne Rührei im Gesicht
doch Ute sagt: Das steht dir nicht.
 
Im Römertopf komplett verbrannt,
Rahmbraten für Frau Unbekannt.
 
In der Friteuse war´n die Dramen
zahlreich wie Friseusen ohne Namen 
 
Und aus der Sauciere floss
die Hollandaise in Marthas Schoß.
 
Der Dampfkochtopf fiel aus Versehen
auf ihre Zehen, Aus war´s mit Madlen.
 
Viel Vin, kaum Coque, ich brauchte Mut
am Abend mit Denise und Ruth
 
Die teflonbeschichtete Guglhupfform?
Ein Spielzeug für Esther und Sex ohne Norm.
 
So hinterlassen all die Gäste in Schwärmen
ihre Rillen im Topf,
im Herzen, im Kopf
doch nicht mal Essensreste zum wärmen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on skype
Share on whatsapp
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.